„Ich sei, gewährt mir die Bitte, in eurem Bunde der Dritte!”

Manchmal triefe ich auch ganz schön, fiel mir doch vor zwei Tagen ein, was macht denn der oberste Chlorophyllmarxist aus dem Württembergischen da unten?
Wie ist denn sein anti-föderalistisches Demokratie-Gehabe nun zu verstehen?
Will er als Keil zwischen Söder und Laschet fungieren oder ist Winne Kretschmann als neuerlicher Trittbrettfahrer auf d´e Kanzlerkandidateneisenbahne drauf gesprungen? Versucht in dem Zusammenhang aber mit seinem bajuwarischen Nachbarn eine Zweckkoalition gegen den NRWisten zu schmieden, um ihn perspektivisch eiskalt abzuservieren? Sich nebenher auch noch auf den größenwahnsinnigen Trip zu begeben, erst Söder über die Klinge springen lassen, danach die Frau Kanzler zu beerben…
Letztlich wird er aber im selben Moment einem identischen Sachverhalt gegenüberstehen, wie Söder. Denn die Republik will weder einen Bazi als Nummer III in der protokollarischen Rangordnung, eben sowenig einen aus dem Musterländle…
Egal was ihm da alles noch einfallen sollte, betreffs seiner seltsamen Donquichotterien gegen die vermeintliche Pandemie, dafür müsste sie allerdings erst mal akkurat zum Ausbruch kommen!
Solche beabsichtigten Rosstäuschereien erinnern lediglich an unendlich lautes Pfeifen im medialen Blätterwäldern.
Allerdings könnte in Talkshows, ein durchtriebener Jäger, in vorderster Front eines Studios, auch den praktischen Nachweis erbringen, wie man sämtlicher Viren sofort Herr werden könnte. Jener hartnäckige Kreuzzug ließe sich die ganze Zeit, sogar formvollendet darstellen, im Angesicht vom Talk-Master*IN usw., den anwesenden Eksperten und den geistig unterernährten Claqueuren.
Indem der einzig wahre Akteur dabei auf dem Kopf steht und sämtliche dort herum flirrenden Coronaflippies, geschickt mit seinem nackten Arsch fängt…
Bei dem angekündigten sommerlichen Steppenwetter sehe ich für die nächsten Wochen keine Probleme. So könnte doch ein halbjährliches soziales Jahr eingeführt werden und nach einer kurzen Einweisung, ließen sich bestimmt viele saisonale Spargelstecher aus Südosteuropa auch noch zu dem anschließenden Job eines Virenjägers überreden. Dann allerdings mit staatlicher Besoldung, weit über dem sklavischen Mindestlohn!

Das heute journal vom 26.04.2020, war so lustig, dass ich mich gerade noch zu den ersten 13 Minuten durchringen konnte…
Bis dato durften folgende Auguren*INNEN usw. etwas ablassen: Jo Stamp FDP, Familienminister NRWda kam nichts weltbewegendes bei heraus
Kristina Schröder CDU, eh. Familienminiserin wie üblich, ließ sie ihr Zeug fast nur im Konjunktiv ab
Manu Schwesig SPD Minipräsi Meck-Vorpo wichtigtuerisches Sprechblasenimplosionen
Wobei ich wieder ganz bestimmte Reizworte registrierte, nach deren Verwendung solche Leute bei mir, bis in die Unendlichkeit verschissen haben. Zweimal fiel unsinniger weise „valide“ und wesentlich mehr bringt mich „sukzessive“ zu Kotzen, dies musste zum Schluss unbedingt noch rein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.