Mehrheit der Deutschen fordert – Mehr Lockdown-Macht für Merkel!

Wenn man mich fragen würde, mir sind keine Doitschen*INNEN bekannt, die auf solche Forderungen bestehen. Auch nicht von jenen Leuten*INNEN der nachfolgenden Generationen mit langsam verkümmernden Migrationswurzeln!
Auf welchen Besoldungslisten findet man eigentlich jene Statistiker? Sind sie sehr nahe bei Frau Kanzler angesiedelt, hängt da der eine oder andere im Maskengeschäft mit drin? Werden vielleicht sehr folgsamen SARS-CoV-2-Jongleuren, für ihre Zahlenspielchen, anschließend sehr gut dotierte Pöstchen irgendwo in Aussicht gestellt?
Hatte für eine längere U-Bahnfahrt vergessen Lesezeug einzustecken, verfolgte deshalb die recht merkwürdig anmutenden Meldungen im „BERLINER FENSTER“.
Im Netz fand ich natürlich nichts dazu, landete aber beim TAGESSPITZEL.
Erinnerte mich an jene Zahlen die dort ebenfalls auftauchten, fand den folgenden Artikel dazu allerdings recht merkwürdig.
In Berlin sind weitere 194 Infektionen mit dem Corona-Virus erkannt worden. Damit liegt die Gesamtzahl der Fälle nun bei 149.231, wie die Senatsgesundheitsverwaltung in ihrem Lagebericht am Montag berichtete. Innerhalb einer Woche wurden 128,8 Ansteckungen je 100.000 Einwohner als Sieben-Tage-Inzidenz registriert.
Seit Beginn der Pandemie sind in Berlin 3086 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. 136.605 Menschen gelten mittlerweile als genesen.
Die Berliner Corona-Ampel zeigt bei der Inzidenz weiter Rot. Beim sogenannten R-Wert ist sie mit 1,0 noch im grünen Bereich. Der R-Wert gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person durchschnittlich ansteckt. 21,2 Prozent der Intensivbetten sind mit Covid-19-Patienten belegt. Die Berliner Ampel zeigt bei diesem steigenden Wert weiter Gelb.
Was mich in dem Zusammenhang interessieren würde, welch subjektivistisches Schweinchen Schlau kam überhaupt auf den Gedanken mit der Inzidenz? Wie lange soll überhaupt mit deren willkürlich festgelegten Ziffern weiterhin herumgehurt werden? Jene neuzeitliche Definition trägt doch lediglich zur intensiven Verunsicherung der Untertanen bei, hinzu kommt das ewige Geplapper von den Infektionswellen! Bei einer längeren Darstellung solcherart Statistik, kommt letztlich ein fast belangloses Geplätscher bei raus. Zumal dann auch noch die extremen Spitzen gekappt werden…
Seit Beginn der Pandemie sind in Berlin 3086 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. 136.605 Menschen gelten mittlerweile als genesen.
Auf welchen Tag bezieht sich der Beginn dieser Pandemie überhaupt? Schon da beginnt die statistische Schweinerei! Ist doch wohl ein Unterschied, ob ein oder anderthalb Jahre dafür herhalten müssen! Bei 3,645 Millionen Berliner*INNEN usw. kommt es in dem Moment aber zu gewaltigen prozentualen Verschiebungen! Wie wurde außerdem belegt, dass es sich bei den 3086 Verblichenen, wirklich um Coronatote handelte?
Im U-Bahnmonitor gab es noch den Hinweis auf einen abgekratzten Berliner in den letzten sieben Tagen, der online nicht erwähnt wurde.
Habe festgestellt, im Netz findet man kaum noch irgendwelche Statistiken aus früheren Zeiten. Noch weniger solche von den vergangenen Monaten, ebenso zu Männchen und Weibchen nebst entsprechenden Altersangaben, sowie deren Vorerkrankungen und körperlichen Konstitutionen…
Als ich ein EDV-Semester abhaken musste, was sind vor 40 Jahren im SPSS-Statistikprogramm des FU-Rechners herum gesurft. War damals bereits misstrauische, wenn Berufsoptimisten die kommende digitale Zeit einläuteten. Gerade der Umgang mit dem ganzen Datenmaterial ging mir anfangs sogar am verlängerten Rücken vorbei, weil ich das Zeug nicht für mein Leben benötigte. Leider blieb es nicht aus, dass schließlich vieles davon, wie eine unsichtbare Krake, dann doch sehr schleichend Besitz von mir ergriff…
Abschließend noch ein Beleg, wie man am Wust der Argumentationen irgendwelcher Wichtigtuer fast erstickt und damit schon lange das Gefühl einhergeht, dass es denen völlig egal erscheint, wenn die Leute sich langsam daran gewöhnen, in der Zukunft nachhaltig nur noch kniend zu vegetieren…
Merkel plant den Bundeslockdown
Laschet will “Brücken-Lockdown” im April – Für Vorziehen der MPK
Müller gegen Laschets Vorschlag für vorgezogene Beratungen

Fußnote:
Da der Mann sich für den Mittelpunkt der Welt hält, wird auch niemals etwas anderes von ihm kommen. Deshalb muss er vom Koben der Macht entfernt werden und viele andere ebenso!
Ende der Fußnote!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.