Archiv für den Tag: 13. Juli 2012

GMX war dabei

Da wurde nun ein gewisser Modder-ator namens Marco Schreyl (36) bei RTL abgeschossen.
Man munkelt, bei ihm handelte es sich um eine Showgröße, aber welchiger Art?
Natürlich sagen mir : „Das Supertalent“ und „Deutschland sucht den Superstar“ etwas.
Allerdings ist mir unbekannt, welche Larven dort herumhängen.
Stopp mal!
Natürlich weiß ich wer D. Bohlen mal war, nämlich der Partner von einer „Solarium-gebräunten Sangesschwuchtel“, wie er seinen Spezi vor vielen Jahren mal benannte…
Nun ist RTL wohl dabei seinen Unterhaltungssumpf mal etwas trocken zulegen, deshalb werden einige Fremdkörper entfernt, was natürlich logisch erscheint.
Nun verstehe ich aber den Spruch von M.S. überhaupt nicht!
Wie soll dies denn gemeint sein, was er in der „Süddeutschen Zeitung“ abließ?
„Ich würde gerne etwas mit journalistischem Tiefgang machen, etwas ruhiger (…) Ein Talk, vielleicht wieder Sport oder sogar eine Nachrichtensendung – auch bei den Öffentlich-Rechtlichen.“
Ist dieser Spruch als Drohung zu verstehen?
Bin mir sehr sicher, Radio Eriwan (*) würde diesen Typen nicht einstellen, noch nicht mal als Gebärdendolmetscher für ihre stündlichen Kurznachrichten auf Mittelwelle.
Bei ARD und ZDF liegen die Dinge allerdings etwas anders, schließlich handelt es sich um renommierte Sehfunksender im HDTV-Format!
Ob dieses Kompensationsgeschäft wirklich so prickeln ist, wenn die beiden staatlichen Fernsehstationen für Heinz Gottschalk und Mandy Hundzicker diese Koryphäe der seichten Untergrundshows eintauschen würde?
Es ist klar wie Kloßbrühe, dass sich die „Verantwortlichen“ beider „öffentlich/rechtlicher“ Sendeanstalten um die Nase streiten müssen, weil ihn jeder nur wegen der Quoten haben will, in der Hoffnung, dass mit seiner Larve mehrere Zuschauer den Kanal wechseln werden.
Sollen sie mal machen, auch mit seiner Hilfe wird es für sämtliche „ö/r-Experten“ ein witzloses Unterfangen darstellen, das Niveau der Güllegrube von Unterhaltung und Frohsinn auch nur leicht sichtbar anzuheben…

(*) Für Leute, denen Radio Eriwan absolut nichts sagt.
Die Beantwortung einer Frage muss immer folgendermaßen beginnen: „Im Prinzip ja, aber…
z.B.
Anfrage an Radio Eriwan: „Stimmt es, dass man Schlag bekommen kann von elektrischer Straßenbahnschiene?“
„Im Prinzip ja, aber dann gehört ein Bein an die Oberleitung!“
Oder:
A.a.R.E: „Stimmt es, dass man sich Tripper auf der Toilette holen kann?“
„Im Prinzip ja, aber warum denn so umständlich!“