Archiv für den Tag: 11. Oktober 2016

Trump sorgt immer noch für weltweite Quoten

In der gestrigen „NZZ am Morgen“, wies Christoph Fisch nochmals auf das sog. „Skandal-Vijo“ hin: Das zweite TV-Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump von vergangener Nacht er­hielt im Vorfeld zusätzlichen Zündstoff: Die Veröffentlichung eines Videos, in dem Trump Frauen in primitivster Weise und Wortwahl zu Lust- und Sexobjekten herabwürdigt und mit eigenen sexuellen Übergriffen prahlt.
Alle im Hintergrund anwesenden Typen haben sich doch köstlich amüsiert und dabei bumsfidel ge­lacht, warum auch nicht? Wer nun meint, dass Frauen nicht in der Lage sind und sich in den richti­gen Momenten auch niemals auf selbig Ebene begeben können, sogar in Anwesenheit von Män­nern, der ist entweder phantasielos oder jener Kelch ist an solchen politisch korrekten Moralisten schlicht vorbeigegangen. Auf der anderen Seite werden Mädels in Gegenwart von vermeintlichen Muttersöhnchen und Leuten, deren Aura eine totale Verklemmtheit ausstrahlt, auf solcherart anima­lischen Überschwang natürlich verzichten.
Aus meiner Zeit als Unterhalter bei irgendwelchen Betriebsvergnügen, in die ich manchmal hinein­rutschte, wenn nach gelungenen Gewerken in der Schattenwirtschaft, eine Einladung erfolgte oder als Knecht Ruprecht anlässlich von Weihnachts- und Julklappfeiern, könnte ich mit ganz anderen Erfahrungen aufwarten, was in Anwaltskanzleien, Abteilungen von Sparkassen und Banken, priva­ten Treffen sowieso, in kleinen Firmen und Kneipen abging.
Immer das Gleiche, es fing stets ganz harmlos an, sogar niveauvoll aber zu fortgeschrittener Stunde lande ich dann ewig bei Oberkante Scheuerleiste…
Habe es in den Jahrzehnten meiner derartigen Tätigkeiten niemals erlebt, dass ich jemals irgendwie ausgebremst wurde, ganz im Gegenteil!
Weiterlesen