Archiv für den Tag: 12. Dezember 2016

Brutaler Angriff in Berlin # Erster Kamerad vom U-Bahn-Treppen-Kicker identifiziert…

Viele Wochen sind ins Land gegangen, bis nun endlich eine halbseidene Aufklärungsmaschinerie anlief, allerdings weniger von Staatsseite.
Zig Leute wedeln nun mit tausenden von Euronen-Scheinen herum und bringen sich in eigener Sache wiedermal ins Gespräch, außerdem fahren die Medien auch noch ihre Scherflein flugs ins trockne ein.
Habe mal etwas im Netz gestöbert und stieß dabei auf recht identische Perversionen, wobei mir nicht ganz klar wurde, auf welcher Pisse die Publikationsmacher nun genüsslich Kahn fahren wollen, auf der von jener malträtierten jungen Frau oder von den vier paranoiden Helden.
Sämtliche Texte sind im Angesicht verkaufsfördernder Quoten auf ähnlich unterbelichteten Boulevardpresseniveau abgefasst. Als Krönung wurden alle Vijo-Einblendungen vorher mit Werbung versehen, wobei man „N24 welt“ einen Grimmepreis verleihen sollte, sie hatten nämlich ihren Clip sehr melodiös untermalt…
Der BERLINER KURIER untertitelte: Einer der vier Männer läuft der Frau hinterher und tritt sie feige in den Rücken. Was bitte schön ist an der pervertierten Aktion eigentlich feige?
Bei den Oesies wurden alle Beteiligten der aktiven und passiven Handlung gepixelt, allerdings flunkerten sie beim darüberstehen Text!
Vier Tage nachdem die Berliner Polizei ein Schock-Video aus der U-Bahn veröffentlicht hat, konnte ein erster brutaler Treter geschnappt werden. Er wird derzeit verhört, berichtet die „Berliner Zeitung“. Erstens geschah die Tat bereits vor anderthalb Monaten, außerdem wäre das Filmchen sicherlich nie gezeigt worden, hätte nicht ein wagemutiger Mensch alles der Presse zugespielt, witzigerweise fandet man nun nach dem Informanten
Und was passiert nun weiter?
Bestimmt hat sich der abnorme Sportsfreund mittlerweile bereits gestellt, im Tross mit zwei, drei Advokaten, die ihn augenblicklich zu einem notwahrheitlichen Pardon gedrängt haben und weiter? Weiterlesen