Archiv für den Tag: 19. Oktober 2014

Ursula von der Leyen: Ministerin in der Defensive

Ohh Gottchen, dies alles ist aber nett umschrieben

Bei aller Liebe zu den teilweise recht spinnerten Ideen fürs Heer an der Heimatfront, hat sich UNSERE christdemokratische Verteidigungskriegsministerblondchen nie einen Kopf um die allerwichtigste Nebensächlichkeit im Feld gemacht, denn wie und wo können die Jungs ihren Druck ablassen, wenn sich fast die Schädeldecke hebt?

Mir sind die wenigen Wochen in Erinnerung geblieben, als im Auftrag der Sowjets, tschechische Kommunisten freundschaftliche Militärhilfe bekamen und wir eingepfercht in der Kaserne herumlungerten, nebenher aber beobachten konnten, wie die Offiziere vom Stab, massenhaft ihre Gattinnen u.ä. zum Stechen antanzen ließen!

Zu den Glückspilzen, allerdings zu denen des anderen Bahnsteiges, gehörte auch der Bereitschaftsbibliothekar, jener Knilch feierte mit seinen Lustknaben, in seiner Schmökerdbude, wahrhaftige Orgien…

Hier etwas aus meinem Archiv, einem Folianten der beginnenden zwanziger Jahre – Magnus Hirschfeld, „Sittengeschichte des Weltkrieges“! – nur ein Winzausschnitt.

Wie jeder ersehen kann, waren entsprechende Spermatherapien an allen Fronten angesagt,

mir ist aber niemals zu Ohren gekommen, dass es zu ganz bestimmten Zeiten immer mal wieder eine Art Verrichtungswaffenstillststand gab… Weiterlesen

Polizei stoppt Schwangere in Wehen mit gezückter Pistole

Die ganze Angelegenheit muss man heutzutage sehr positiv betrachten!

Denn die junge Frau hat doch bärenmäßiges Glück gehabt, dass sie nicht wegen putativer Notwehr erschossen wurde, als es sich unter ihrem Kleid bewegte.

Hinzu kam ganz bestimmt noch ein Bonus, Männchen und Weibchen waren bestimmt keine Nigga sondern Weißbrote