Archiv für den Tag: 7. Februar 2012

„BETWEEN THE DARK AND THE LIGHT“

Subject: Francis Serafini Tribute Concert & Record Release!
Am 16. Februar im Schlot
Schlegelstraße 26 /
Edisonhöfe gleich links im Hof.

Wird sicher eine affenscharfe Mucke bei der Ankündigung, wer da so alles auftauchen will…
Ich freue mich jedenfalls auf jene melodischen Ami-Klänge, bei denen auch Francis mächtig mitmischte…
War´n das noch Zeiten…
Wenn ich daran denke, wie in den Coca-Cola-Sektoren mal die Luft brannte. Es waren ja nicht nur die verrückten Läden die es mal gab, auf den hunderten von Kiezfesten im Jahr, überall gab es Musi aus allen Rundungen dieser Erdenscheibe.
Eine Hütte nach der anderen ging den Bach runter, in den letzten Clubs macht auch bald der Letzte das Licht aus.
Damit verreckt ein wichtiges Stück Kultur in diesem hundeverschissenen Bundeshauptdorf und die Kulturzwerge in beiden, hier ansässigen „Regierungen“ bekommen es gar nicht mit.

Ja, ja, Berlin ist „arm,  aber sexy!“ Das glaube ich sogar, nur gehe ich nicht in Darkrooms…

Hier noch einige Schnappschüsse vom 16. Oktober 2011 – einem wunderschönen Herbsttag – am Tegeler Flughafensee.
Hatte ja viel Freunde und Kollegen von Francis viel Jahre nicht mehr gesehen, den einen oder anderen zwar immer mal wieder, aber mit dem Verblassen dieser Ami-Musik zerstreuten sich die Leute oder drifteten manchmal sogar im Mainstream herum. Muss zur Ehrenrettung allerdings ablassen, sie haben sich nicht allzu weit von ihren Wurzeln entfernt…
Nun traf ich sie zu diesem traurigen Anlass wieder.
Hatte zwar einige Namen vergessen, waren aber alle noch erkennbar, obwohl so mancher als Grauchen oder mit fleischfarbener Badekappe auftauchte. Mir geht es da auch nicht anders…