Archiv für den Tag: 18. März 2020

Lernen, wenn die Schule zu ist

Mann, wird darum ein Gewese veranstaltet!
Nun darf sich endlich eine neuerliche betroffenen Meute zu Wort melden…
Wobei man in der Schule sowieso nichts fürs Leben lernt, hinzu kam bei mir, dass wir uns während der Grundschulzeit, ewig mit Idioten, Sadisten und anderen befremdlichen Leerkörpern auseinandersetzen mussten, zumindest, was die örtliche Thälmann-Schule betraf.
Mir fällt in dem Zusammenhang etwas ähnliches ein.
Es geschah im Jahr 1963, da wurden die Winterferien einfach um zwei Wochen verlängert, wegen eines Russland-Hochs, was sich nicht von der Stelle bewegen wollte, auch tagsüber minus 20 Grad. In zwei Schulen des Dorfes wurden mehrere Klassenzimmer beheizt und an den D-Tagen wurde stündlich alles geregelt. Man gab die Hausaufgaben ab und bekam neue Themen gestellt.
Wegen jener kurzfristig anberaumten Regelung gab es überhaupt keine Probleme…